-24.07.2015

Heute möchte ich euch über den ersten Teil meiner Abu Dhabi Reise berichten. Am Sonntag, dem 12.07., ging endlich unser Flug von Berlin-Tegel nach Abu Dhabi. Die letzten Tage vor Abflug hatte ich vor Freude und Aufregung kaum noch ausgehalten!
Nach ca. 6 Stunden Flug kamen wir in Abu Dhabi an. Der Flug war ziemlich anstrengend, da wir im Mittelgang saßen und keinerlei Ruhe zum schlafen fanden.
 Als wir dann mit dem Gepäck das Flughafengebäude verließen, liefen wir gegen eine Hitzewand. Es war wirklich unerträglich warm. Der Wind fühlte sich wie ein heißer Föhn an, die Sicht war nur eingeschränkt, da Sand in der Luft lag und alles sehr trüb aussah. Da ich nachts im Flieger oft friere, hatte ich lange Sachen an und sogar einen weiten Strickpulli drüber. Das brachte mich nur noch mehr zum schwitzen. Und so warteten wir also auf unseren Transfer, welcher Gott sei Dank nach wenigen Minuten erschien. Auf dem Weg zum Hotel ging mein Mund vor staunen nicht wieder zu, ich war sofort beeindruckt von Abu Dhabi!
Auch im Hotel riss die Begeisterung nicht ab!
Es war einfach nur traumhaft. Das Zimmer war großzügig geschnitten und hatte einen super Ausblick. (siehe Bild 1) Vom Balkon aus konnte man jeweils links und ganz im Hintergrund das Meer sehen, auf der rechten Seite das berühmte Emirates Palace. Am Ankunftstag haben wir bis auf Meer und Pool nicht mehr viel gemacht, da wir beide ziemlich fertig waren. Das Meer hatte um die 32 Grad und der Pool ca. 29. Am Anfang fühlte ich mich im Meer ziemlich wie in einer Badewanne, aber das legte sich schnell. Allgemein war es am Tag 1 wirklich sehr heiß, da wir uns einfach noch nicht an die Hitze gewohnt hatten. Abends sagte man uns, dass tagsüber um die 53 Grad in der Sonne gewesen seien.
Wer im Sommer nach Abu Dhabi/Dubai etc. reisen möchte, sollte sich bewusst sein, dass man tagsüber eigentlich so gut wie keine Aktivitäten unternehmen kann. Mein Freund und ich haben das meiste nachts erledigt, z.B.: shoppen, Geld wechseln, Abu Dhabi erkunden usw.
Wir wollten aber sowieso lieber die Zeit am Strand bzw. Pool genießen und fühlten uns also aufgrund der Temperaturen überhaupt nicht eingeschränkt.
Donnerstag hatten wir uns dann dazu entschlossen, die Sheikh Zayed Moschee (Bilder 2,3 und 4) in Abu Dhabi zu besuchen. Sie zählt zu einer der größten und schönsten Moscheen der Welt. Ich war und bin auch immer noch begeistert von dem wunderschönen Anblick.
Bevor ich in die Moschee konnte, musste ich mir eine Abaya anziehen. Als Abaya bezeichnet man ein schwarzes Übergewand, mit welchem man seinen Körper komplett überdecken kann.
Ihr glaubt nicht wie warm mir war!
Falls jemand von euch auch beabsichtigt nach Abu Dhabi zu reisen - Ich kann wirklich nur empfehlen einen Trip zur Moschee zu machen! Ihr werdet es nicht bereuen.

Zurück im Hotel, entspannten wir wieder am Strand. Abends sind wir meistens in die Marina Mall, eine der schönsten Malls Abu Dhabis, gefahren. Dort haben wir uns meist mit genügend Wasser und Naschereien eingedeckt.
Da wir in der Zeit vom Ramadan in Abu Dhabi waren, konnten wir tagsüber in der Öffentlichkeit weder essen noch trinken. Während des Ramadans fasten Muslime von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang. Jeden, der jetzt denkt ''wie hält man das denn aus?!'' kann ich beruhigen.
Im Hotel war es natürlich genehmigt, normal zu frühstücken, Mittag zu essen und auch zu trinken. Zudem sind wir keine Partyurlauber, welche die Krise bekommen, wenn mittags noch nicht das erste Bier geflossen ist.
 Wer den Ramadan respektiert und auch akzeptiert, kann abends dann beobachten, wie gesellig alle zusammen sitzen und stundenlang essen. Bei uns im Hotel waren abends viele arabische Gäste anwesend, es gab ein riesen Buffet und arabischen Gesang.

Soweit erst einmal zum 1. Teil, weitere Teile und Erlebnisse folgen!
Wünsche euch einen schönen Freitag  ♥

Kommentare:

  1. Die Fotos sehen so wunderschön aus! Ich möchte auch unbedingt mal nach Abu Dhabi, ich persönlich war bis jetzt nämlich nur in Bahrain, und selbst da shat mich fasziniert, obwohl es nichtmal annähernd so luxuriös ist! Liebe Grüße, Naomi

    www.redcoat-naomi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Genau so hab ich mir Abu Dhabi vorgestellt, orientalisch, sonnig und weiß. Einfach schön!

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen

    ich höre immer wieder von Leuten die nach Abu Dhabi reisen. Ich selber kann es mir nicht vorstellen, Nachts die ganzen dinge zu erledigen die man normalerweise tagsüber erledigt. Mich würde interessieren wie Euer Pool ausgesehen hat :) Wow und 29 bis 33 Grad Wassertemperatur ist ja fast wie in der heimischen Badewanne.

    LIebe Grüße
    Mary

    https://marylouloves.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  4. Traumhafte Fotos. Toller Blog!

    Love Minnja - minnja.de

    AntwortenLöschen
  5. Klingt ja wirklich nach einer großartigen Reise, nach Abu Dhabi möchte ich auch mal :) Freue mich auf weitere Fotos!
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt nach einer wirklich tollen Reise.
    Ich finde die Architektur total faszinierend.

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Die Bilder sind so beeindruckend, das war bestimmt eine außergewöhnliche und schöne Reise!
    Liebst, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen

Beleidigungen oder sonstiges werden gelöscht. Fragen bitte unter http://ask.fm/nowayjustphotographia stellen!




design by patrizia of care about what